AGB‘s 360° media solutions AG

Die nachfolgenden Bedingungen regeln die Beziehung zwischen Kunden und 360° media solutions AG. Sie gelten als integrierter Bestandteil jedes Auftrags der 360° media solutions AG. Mit der mündlichen und / oder schriftlichen Erteilung eines Auftrags oder beim Abschluss eines anderen Vertrags erklärt sich der Kunde mit den nachfolgenden AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) einverstanden. Abweichende oder ergänzende Bestimmungen bedürfen der Schriftform.

Treuepflicht und Geschäftsgeheimnis

360° media solutions AG verpflichtet sich, die ihr übertragenden Aufgaben sorgfältig auszuführen sowie Informationen und Daten vertraulich zu behandeln.

Geistiges Eigentum

Der Kunde anerkennt das geistige Eigentum der 360° media solutions AG, insbesondere das Urheberrecht an allen im Rahmen der Zusammenarbeit von ihr geschaffenen Leistungen und Werke. Ohne anderslautende schriftliche Abrede verbleiben die Urheberrechte vollumfänglich bei der 360° media solutions AG. Ebenfalls ist es ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von 360° media solutions AG in jedem Fall untersagt, die von ihr geschaffenen Leistungen und Werke wie Logos, Grafiken, Reinzeichnungen etc. weder im Original noch bei der Reproduktion zu verändern.

Nutzungsrechte

Soweit rechtlich zulässig und möglich, tritt 360° media solutions AG sämtliche zweckgebundenen Nutzungsrechte an Leistungen und Werken, die im Rahmen des Auftrags geschaffen wurden, nach vollständiger Bezahlung des Rechnungsbetrags an den Kunden ab (Zweckübertragungstheorie). Über den Umfang der Nutzung steht 360° media solutions AG ein Auskunftsanspruch zu.

Konzept- und Ideenschutz

Bei einer Konzeptpräsentation vor Auftragserteilung anerkennt der potentielle Kunde, dass die erarbeiteten Konzepte und / oder Präsentationen von 360° media solutions AG urheberrechtlich geschützt sind und dass daran keine Nutzungsrechte eingeräumt werden. Der potentielle Kunde verpflichtet sich, die Inhalte (Anregungen, Ideen, Skizzen, Vorentwürfe, Reinzeichnungen, Konzepte etc.) ohne Zustimmung der 360° media solutions AG nicht zu nutzen resp. nutzen zu lassen. Dasselbe gilt auch für Werke, die nach Auftragserteilung entwickelt, aber nie realisiert wurden (z.B. Logos, die vom Kunden nicht ausgewählt und / oder nie eingesetzt wurden).

Honorar 360° media solutions AG

Das erste Beratungsgespräch (bis zum Zustandekommen des Auftrags / Vertrags) ist kostenfrei. Auf Wunsch erstellt 360° media solutions AG eine unverbindliche Kostenschätzung («Richtpreisofferte» genannt), die auf Offerten von Fremdlieferanten zum Zeitpunkt der Angebot-Erstellung und auf einer Schätzung des eigenen Aufwands basiert.

Das Honorar für die von 360° media solutions AG zu erbringenden Leistungen wird nach effektivem Aufwand in Schweizer Franken zuzüglich MwSt. berechnet und abgegolten. Insbesondere werden die Konzeption, Kreation, Gestaltung, Beratung, Umsetzung, Organisation und Produktion im Stundenansatz verrechnet. Daneben hat der Kunde Auslagen wie z.B. Spesen, Reisekosten und allfällige der 360° media solutions AG in Rechnung gestellte Fremdleistungen (Rechnungen für Leistungen Drittbeauftragter, die ausnahmsweise nicht direkt gegenüber dem Kunden Rechnung stellen) zu bezahlen. Für Materialkosten schuldet der Kunde zudem pauschal 3% des Honorars. Die Honorare und Preise richten sich nach der Tarifliste, die zur Zeit der Richtpreisofferte gültig ist. Allfällige Provi­sionen sowie Berater- und Vermittlungskommissionen, die Drittbeauftragte der 360° media solutions AG bezahlen, werden in der Regel dem Kunden gutgeschrieben.

Kosten Fremdleistungen

360° media solutions AG arbeitet mit ausgewählten Spezialisten zusammen. Sie ist nach vorheriger Abstimmung mit dem Kunden berechtigt, die zur Auftragserfüllung notwendigen Fremdleistungen (Auftrag an Dritte) im Namen und auf Rechnung des Kunden zu bestellen. Der Kunde erteilt 360° media solutions AG ausdrücklich die entsprechende Vollmacht.

Entsprechend werden sämtliche Kosten von Fremdlieferanten ausserhalb der Eigenleistungen der 360° media solutions AG (z.B. Druck, Produktion, Web-Agenturen, Programmierung, Fotografie, Text und Lektorat, Übersetzung, Models oder Botschafter, Moderation, Raummieten / Zelte, Food & Beverage, Technik, Requisiten, Werbeartikel, Urheber- und Bildrechte, Kosten zur Schaltung von Inseraten, TV- / Radio-Spots, Plakat­aushang etc.) in der Regel dem Kunden direkt vom jeweiligen Anbieter in Rechnung gestellt.

Zahlungsbedingungen

Die Zahlung des Rechnungsbetrages hat innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum (Verfalltag) ohne jeden Abzug zu erfolgen. Erstreckt sich ein Auftrag über längere Zeit oder erfordert er von 360° media solutions AG hohe finanzielle Vorleistungen, ist 360° media solutions AG nach eigenem Ermessen berechtigt, Akontozahlungen zu verlangen. Verstreicht der Fälligkeitstermin (Verfalltag) ungenutzt, wird der Kunde automatisch in Verzug gesetzt.

Mitwirkungspflicht des Kunden

Der Kunde unterstützt 360° media solutions AG bei der Erbringung der vereinbarten Leistungen, insbesondere durch klare, rechtzeitige Instruk­tionen sowie Weiterleitung notwendiger Informationen. Entstehender Mehraufwand durch Nichterfüllung der Mitwirkungspflicht seitens des Kunden wird durch 360° media solutions AG in Rechnung gestellt.

Drucksachen

360° media solutions AG versichert, die Daten sorgfältig an die Druckereien­ zu übergeben. Sie übernimmt keine Haftung bei Fehlern und Farbabweichungen der Druckprodukte.

Von jedem realisierten Print-Auftrag überlässt der Kunde 360° media solutions AG unentgeltlich eine angemessene Anzahl Belege, in der Regel 10 bis 20 Exemplare. 360° media solutions AG ist berechtigt, diese Muster als Referenz für Eigenwerbung zu verwenden.

Rechtsgewährleistung Kunde

Der Kunde garantiert, dass er über sämtliche Immaterialgüterrechte, insbesondere über alle Urheber-, Marken- und Kennzeichenrechte, für das von ihm gelieferte Erstellungs- und Ausgangsmaterial (Fotos, Logos, Texte etc.) verfügt und die Rechte Dritter nicht verletzt werden. 360° media solutions AG übernimmt keine Haftung bei der Verwendung von Unterlagen von Dritten ohne Erlaubnis des Urhebers.

Beanstandungen, Haftung

360° media solutions AG verpflichtet sich, Aufträge gewissenhaft auszuführen und insbesondere auch Vorlagen / Rohmaterial sorgfältig zu behandeln. Allfällige Beanstandungen sind innert 8 Tagen nach Erhalt der Arbeiten oder Produkte schriftlich an 360° media solutions AG zu richten. Mit der Freigabe von Entwürfen, Texten, Grafiken und Reinzeichnungen etc. durch den Kunden übernimmt dieser alleine die Verantwortung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit.

360° media solutions AG haftet nicht für Schäden, die auf leichte oder mittlere Fahrlässigkeit von 360° media solutions AG sowie für Schäden, die auf ihre Hilfspersonen zurückzuführen sind. Für Fremdleistungen übernimmt 360° media solutions AG keinerlei Haftung oder Gewährleistung. Die Dritt-beauftragten haften direkt aus den Verträgen, die 360° media solutions AG im Namen des Kunden mit diesen abgeschlossen hat.

Daten und Unterlagen

360° media solutions AG ist verpflichtet, für die Dauer der Zusammenarbeit sämtliche zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen benötigten Unterlagen aufzubewahren. Nach Auftragserfüllung kann der Kunde innerhalb eines Jahres die Herausgabe der Unterlagen und Daten zum geschaffenen Werk verlangen, sofern er seinen Verpflichtungen vollumfänglich und fristgerecht nachgekommen und sofern er dazu berechtigt ist. Hilfsmittel, Zwischen- und Nebenprodukte zum Werkergebnis verbleiben im Eigentum der 360° media solutions AG. Das Auslagern, Aufbereiten, Kopieren und Versenden von Unterlagen und Daten geschieht gegen eine kostendeckende Gebühr. Die vom Kunden eingebrachten Unterlagen und Daten sind diesem auf Verlangen jederzeit auszuliefern. Verlangt der Kunde innert eines Jahres nach Auftragserfüllung die Herausgabe der Unterlagen und Daten nicht, ist 360° media solutions AG berechtigt, diese zu vernichten.

Referenz-Hinweise

360° media solutions AG ist vorbehaltlich des jederzeit möglichen, schriftlichen Widerrufs des Kunden dazu berechtigt, auf eigenen Werbeträgern und insbesondere auf ihrer Internet-Seite mit seinem Logo und / oder unter Angabe des Auftragsinhalts und / oder persönlichen vorweg abgesprochenen Statements des Kunden auf die Geschäftsbeziehung hinzuweisen.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die Beziehungen zwischen Kunde und 360° media solutions AG unterstehen schweizerischem Recht, unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (SR 0.221.211.1).

Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von 360° media solutions AG.